Tipp im Netz: Koordinatenumrechner mit grafischer Anzeige

Seit der Einführung des Koordinatensystems ETRS89/UTM ist es bei der Arbeit mit card_1 notwendig zu prüfen, in welchem Koordinatensystem Projektdaten übergeben werden. Auch bei der Transformation von Daten ist es wichtig zu kontrollieren, ob die Koordinaten an der richtigen Stelle im Koordinatensystem angekommen sind.

Für die Kontrolle von Koordinaten empfehlen wir schon seit einigen Jahren die Seite www.deine-berge.de, wo man mit dem „Umrechner“ ETRS89/UTM- und GK(Bessel)-Koordinaten mit der Genauigkeit von ca. 1m abfragen konnte.

Mittlerweile hat der Koordinatenumrechner eine eigene Seite bekommen: Die Adresse www.koordinaten-umrechner.de sollten Sie sich unter den Favoriten speichern, denn diese kann Ihnen bei der Arbeit mit card_1 sehr hilfreich sein.

Abb. 01: www.koordinaten-umrechner.de mit der Anzeige von UTM- und GK-Koordinaten

Abb. 01: www.koordinaten-umrechner.de mit der Anzeige von UTM- und GK-Koordinaten

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten diese Seite Ihnen bietet:

Anzeige einer Koordinate und Zone

Scrollen Sie in der OpenStreetMap-Karte zu Ihrem aktuellen Projektausschnitt und klicken Sie einen markanten Punkt an, den Sie auch in Ihrem card_1-Projekt wiederfinden. In der seitlichen Anzeige finden Sie für den gewählten Punkt die entsprechende UTM- und GK-Koordinate, die Sie mit Ihrer card_1-Koordinate vergleichen können. Auf diese Weise können Sie kontrollieren, in welchem Koordinatensystem Ihre Projektkoordinaten angegeben werden und in welcher Zone diese Daten liegen.
Achtung: Die GK(Gauß-Krüger)-Koordinaten können nur in den Bundesländern verwendet werden, in denen das Koordinatensystem auf dem Bessel-Ellipsiod basiert, also nicht in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

Abb. 2: Anzeige der Koordinate eines Punktes

Abb. 2: Anzeige der Koordinate eines Punktes

Eingabe einer Koordinate und Umrechnung in das andere Koordinatensystem

Umgekehrt können Sie aber auch eine Koordinate aus Ihrem card_1-Projekt ermitteln und in die Felder für die UTM- bzw. GK-Koordinaten eintragen. Nachdem man das Taschenrechnersymbol hinter dem Eingabefeld gewählt hat, wird ein Punkt in der Karte angezeigt und die dazugehörige Koordinate im jeweils anderen Koordinatensystem. Die Angabe der Zone des Zielkoordinatensystem ist beispielsweise für die Projektdatentransformationen in card_1 wichtig. Bei den UTM-Koordinaten dürfen Sie nicht vergessen, eine Zone 32 oder 33 einzutragen, sonst landet die Anzeige in der Karte auf der falschen Seite von Deutschland.

Abb. 3: Ermittlung einer Koordinate in card_1 und Kontrolle der Position im Koordinatenumrechner

Abb. 3: Ermittlung einer Koordinate in card_1 und Kontrolle der Position im Koordinatenumrechner

Anzeige des Koordinatensystembereiches

Unter dem Menüpunkt „Weitere Formate“ können Sie einzelne oder mehrere Koordinaten auch in weitere Formate umwandeln. Für den Anwender ist aber auch interessant, dass man nach der Auswahl der richtigen Koordinatensysteme auch die Ausdehnung dieses Systems auf der Karte anzeigen lassen kann. Koordinatenumrechnungen zwischen zwei Systemen sind hier nur sinnvoll, wenn sich die dargestellten Bereiche teilweise überdecken.

Abb. 4: Die Ausdehnung des Koordinatensystems UTM-Zone33 (blaue Fläche) und GK-Zone4 (grüne Fläche)

Abb. 4: Die Ausdehnung des Koordinatensystems UTM-Zone33 (blaue Fläche) und GK-Zone4 (grüne Fläche)

Genauigkeit der Koordinaten beachten

Bei der Verwendung der Koordinatenanzeige und -umrechnung auf dieser Seite sollte aber beachtet werden, dass es für die berechneten Koordinaten keine Genauigkeitsangaben gibt. Sie sollten die Ergebnisse also lediglich zum Prüfen grober Koordinatenfehler (falsches Koordinatensystem oder falsche Zone) nutzen und die berechneten Koordinaten nicht innerhalb von card_1 weiterverarbeiten.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen