Start der neuen Softwareversion KorFin 4

KorFin ist eine 3D-Entwurfssoftware für einen neuartigen räumlichen Echtzeitentwurf im Bereich Infrastruktur. Insbesondere Straßen, Bahntrassen und Freileitungen werden direkt in einem 3D-Bestandsmodell mit einem ganzheitlichen Ansatz geplant. Sie optimieren durch die Echtzeitinteraktion mit KorFin Ihren Entwurf gleichzeitig nach verschiedenen Kriterien.

Abb.1: 3D-Ansicht Korfin

Abb.1: 3D-Ansicht Korfin

Abb.2: Schema-Darstellung inklusive Umweltflächen

Abb.2: Schema-Darstellung inklusive Umweltflächen

Die neue Softwareversion steht seit Dezember 2013 für Kunden und Interessenten als Update oder zum Kauf zur Verfügung. In der Version KorFin 4 wurden viele Funktionen und Neuerungen sowie Wünsche der Kunden berücksichtigt und eine deutliche Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Nutzerführung umgesetzt.

Die Verwendung von GIS-basierten Umweltdaten (Shape) spielen beim Planungsvorgang eine immer wesentlichere Rolle und werden als 3D-Flächen mit abrufbaren Attributen integriert. Es können von den Entwurfsvarianten einfache und übersichtliche Schema­plandarstellungen zum Beispiel für den Bundesverkehrswegeplan 2015 erzeugt werden. Eine Optimierung der Planauflösung und des DXF-Exports wurde durchgeführt. Die Transformationsmöglichkeiten für den Vermessungs- und für den Achsimport sind verbessert und erweitert worden.

 

Als wichtigste Neuerungen in der Korfin Version 4 ist der neue/erweiterte Achs- und Gradientenentwurf mit klassischen Elementen hervorzuheben.

 

Abb.3: Konstruktionshilfen beim Achsentwurf

Abb.3: Konstruktionshilfen beim Achsentwurf

Wie funktioniert der neue Achs- und Gradientenentwurf?

Mit dem neuen Achs- und Gradientenentwurf wird Ihnen als Anwender parallel zum Splineentwurf auch die Möglichkeit gegeben, die Planung von Straßen und Bahntrassen mit den klassischen Elementen durchzuführen. Sie arbeiten dazu im KorFin mit vordefinierten Elementen. Im Grundriss stehen Ihnen dafür Geraden und Kreisbögen mit Übergangsbögen, im Längsschnitt Geraden mit Ausrundungen zur Verfügung. Mit Hilfe eines Tangentenpolygons für die Lage und eines weiteren Tangentenpolygons in der Höhe definieren Sie den Entwurf. Dabei können Sie die Radien, Übergangsbögen und Halbmesser von KorFin während des Verschiebens einzelner Tangentenpunkte bestimmen lassen. Sie können ebenso einzelne Verbundkurven oder Ausrundungen durch Vorgabe von Radien, Parametern und Halbmesser explizit vorgeben. Unter- oder Überschreitungen Ihrer eingestellten einzuhaltenden Grenzwerte werden farblich sofort und in allen Ansichten hervorgehoben.

 

Informieren Sie sich über Produktneuerungen und lernen Sie neue Funktionalitäten und Verbesserungen, die mit der Version KorFin 4 verfügbar sind, auf der neuen Webseite www.korfin.de kennen.

 

 

[iphorm id=“21″ name=“Frage zum Artikel“]

 

 

Sie können sich unseren Artikel auch als Pdf-Datei herunterladen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen