Schriftartübergabe beim DWG/DXF-Export

Bei der Übergabe von Texten aus CARD/1 in das Format DXF/DWG gibt es oftmals Probleme, da die Texte mit veränderten Aussehen im Zielsystem ankommen. Die richtigen Einstellungen beim DXF/DWG Export können hier meistens schon eine Lösung sein. Aus diesem Grund wollen wir hier die verschiedenen Varianten der Übergabe vorstellen.

CARD/1 Schriftart einen Windows-Textfont zuweisen
Beim Export einer Zeichnung in das DXF-Format über die Funktionsgruppe „DXF/DWG/DWF-Dateien exportieren (Zeichnung) “ können die Texte in einem bestimmten Schriftfont des Zielssystems übergeben werden, z.B. Arial für AutoCAD Zeichnungen.

Konvertierung Generieren:
Dazu gibt es die Schriftart-Konvertierungstabellen (TFT-Dateien), mit deren Hilfe man einer CARD/1 Schriftart den gewünschten Textfont und Textstil des DXF-Formates zuweist. Zunächst kann diese Konvertierungstabelle mit der Funktion „Konvertierung generieren“ mit den vorhandenen CARD/1-Schriftarten gefüllt werden.

Abb.: “Maske zum Generieren der Konvertierungstabellen”

Bearbeiten Schriftartkonvertierung:
Die Anpassung der Schriftart-Konvertierungstabelle ist über die Funktion „Bearbeiten Schriftart-Konvertierung“ im CAD-Menü möglich. Jeder CARD/1-Schriftart wird ein entsprechender Name der DXF-Schriftart zugeordnet, z.B. Arial“. Einmal erstellt lässt sich diese Tabelle stets wieder verwenden.

Abb.: “bearbeitete Schriftart-Konvertierungstabelle”

Schema verwalten:
Für die Ausgabe mit Konvertierungstabellen wird ein Schema benötigt. Dies enthält Angaben, die zum Export der Zeichnung relevant sind. Mit der Funktion „Schema verwalten“ gibt man an, welche Schriftart-Konvertierungstabelle für die Ausgabe der Zeichnung anzuwenden ist.

Abb.: “Schema mit gewählter Schriftart-Konvertierung”

Nach dem Export werden die Texte im Zielsystem im gewünschten Schriftfont und Textstil dargestellt. Voraussetzung dafür ist, dass der Schriftfont auf dem Zielsystem vorhanden ist.

CARD/1 Schriftart ins DXF/DWG übergeben
Sollten die Texte beim Export Ihrer Zeichnung in das DXF/DWG-Format mit weitgehend identischem Aussehen übergeben werden, so nutzt man am besten im Zielsystem denselben Schriftfont. Dazu müssen die CARD/1-Schriftarten in AutoCAD-Fonts überführt werden. Ab Version 8.3 ist dies möglich.

Für alle ausgelieferten CARD/1 Schriftarten findet man im Ordner \Data des CARD/1-Programmordners die passenden SHX-Fontdateien.

Abb.: “CARD/1-Schriftfonts im Ordner DATA des CARD/1-Programmverzeichnisses”

Bei der DXF/DWG-Ausgabe von Zeichnung muss im Schema die Ausgabevariante „Schriftstile direkt übernehmen“ eingestellt sein. Die Texte werden automatisch in dem entsprechenden SHX-Font übergeben.

Auch beim Generieren der Schriftart-Konvertierungstabelle werden die SHX-Fonts automatisch zugeordnet.

Abb.: “Generierte Schriftart-Konvertierungstabelle”

Wird ein eigener Schriftfont benutzt, kann für diesen im Menü „Einstellungen – Schriftarten bearbeiten“ mit der Funktion „Export in SHX“ ein Font im SHX-Format angelegt werden.

Damit der Empfänger der Daten die Texte in seinem System korrekt angezeigt bekommt, müssen zu der DXF/DWG-Datei die entsprechenden SHX-Fontdateien mitgeliefert werden, um diese im Zielsystem zu integrieren.

In AutoCAD braucht man dazu z.B. lediglich die SHX-Datei im selben Ordner abzulegen wie die zu öffnende DXF/DWG-Datei.

Ausblick auf Version 8.4: Verwendung von Windows Schriftfonts innerhalb von Card/1 zur direkten Ausgabe ins DXF/DWG-Format
Neben den CARD/1 eigenen Schriftarten unterstützt die Version 8.4 nun auch Windows-Fonts. Dies führt besonders beim Datenaustausch zu einer Vereinfachung der Übergabe, da die Zeichnungen nun sofort mit dem zu übergebenden Schriftfont erstellt werden.

Über das Menü „Einstellungen – Schriftarten verwalten“ können die Windowsfonts einer Schriftart-Nummer zugeordnet werden, die dann bei jeder Text- Bearbeitung innerhalb von CARD/1 ausgewählt und verwendet werden kann.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen