Schichten 1:1 in die Zeichnung übernehmen

In CARD/1 herrscht eine klare Trennung von Lageplan und Zeichnung. Besonders dann, wenn man Daten weitergeben möchte, kann es gewünscht sein, dass die Ordnung in beiden Systemen analog ist. Eine Möglichkeit wäre, dass die im Lageplan in Schichten aufgeteilten Daten in der Zeichnung in gleicher Weise in Layer aufgeteilt sein sollen. Da die Namenskonventionen für Schichten und Layer gleich sind, können dabei die Layernamen den Schichtnamen entsprechen.

Abb: “Lageplan mit Schichten”

Im Standardfall sieht die Zeichnungserstellung aus Lageplandaten die Aufteilung in Layer nicht aus Schichten, sondern über Kodes vor. Häufig treten Daten bestimmter Kodes auch nur in bestimmten Schichten auf, so dass sich auch auf diese Weise die Schichtaufteilung in der Zeichnung nachgestalten lässt. Wenn dies aber nicht der Fall ist oder der Aufwand der Layer-Kode-Zuordnung nicht betrieben werden soll, dann können die Kennwörter der FILTER-Funktion helfen, die Schichtstruktur in die Zeichnung zu übernehmen. Diese lassen sich auch beim LAYER-Parameter verwenden.

Mit der Zeile:

LINIE 0; 9999

werden alle Linien (von Kode 0 bis Kode 9999) der ausgewählten Schichten in eine Zeichnung eingetragen. Wenn kein Layer angegeben ist, wird der Standardlayer LAGEPLAN erzeugt. Mit:

LINIE 0; 9999; LAYER: "Bestand"

werden die Linien in den Layer „Bestand“ eingetragen. Dies geschieht aber immer noch für alle Linien unabhängig von ihrer Schichtzugehörigkeit. Wenn nun das Kennwort $Schichtname für die jeweilige Herkunftsschicht hinzugenommen wird

LINIE 0; 9999; LAYER: $SCHICHTNAME

dann werden tatsächlich alle Linien der jeweiligen Schicht in einen gleichnamigen Layer eingetragen.

Gleiches gilt für andere Elemente wie Texte, Symbole und Böschungen.

SYMBOL 0; 9999; LAYER: $SCHICHTNAME
TEXT 0; 9999; LAYER: $SCHICHTNAME
BÖSCHUNG 0; 9999; LAYER: $SCHICHTNAME

Auf diese Weise erhalten Sie ohne Aufwand eine Zeichnung mit den Lageplandaten in einer schichtgetreuen Aufteilung. Wenn Sie diese Vereinbarung im zentralen Projekt CARD abspeichern, können Sie diese ohne Anpassungen in allen Projekten nutzen.

Dieser Artikel wurde am 15.12.2011 aktualisiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen