PosModus: Textpositionen bei der Erzeugung von Längsschnittzeichnungen

Bei der Generierung von Zeichnungen werden Standardbeschriftungen erzeugt. Deren Inhalt wie deren Format können in den Plotgeneratoren beeinflusst werden.

Die Zeichen der ansprechbaren Beschriftungstexte formatieren Sie über die Anweisung SCHRIFTSTIL. Hinter Schriftstilen verbergen sich komplexe Definitionen von Textformatierungen. Diese können für sämtliche Standardbeschriftungen benutzt werden.
Die zeichnungserzeugenden Funktionsgruppen unterstützen eine vereinheitlichte Form zur Nutzung von Schriftstilen.

SCHRIFTSTIL Kennung; Schriftstil [; PosModus [; MaxLänge]

Seit Version 9.0 ist die Anweisung SCHRIFTSTIL um den Parameter „PosModus“ erweitert werden. Damit ist ein Konflikt beseitigt worden, der sich aus der Einführung von Schriftstilen in card_1 ergeben hat.
Im Bereich der Längsschnittzeichnung sind vor Einführung von Schriftstilen beim Generieren der Beschriftungstexte Textpositionen und Textausrichtungen definiert worden, die ein Zeichnungsergebnis mit geringem Aufwand zur Nachbearbeitung ergaben.

Diese konkreten Festlegungen, insbesondere in Bezug auf die Textausrichtung, wurden auch nach der Einführung von Schriftstilen im Bereich Längsschnittzeichnung, teilweise auch in anderen Plotgeneratoren, beibehalten, damit bestehende Plotvereinbarungen zu den selben Zeichnungen führten wie vor der Verwendung von Schriftstilen. Das bedeutete aber gleichzeitig, dass einzelne Parameter innerhalb der Schriftstilvereinbarungen nicht ausgewertet wurden.
Diese Lücke wurde mit der Erweiterung der Parameter bei SCHRIFTSTIL um den den Parameter „PosModus“, der in allen Plotgeneratoren angewendet werden kann, geschlossen. Damit besteht die Möglichkeit, die Zeichnungserzeugung gemäß der bisherigen card_1-Version zu betreiben. Alternativ ist es seit Version 9.0 auch möglich, in der Plotvereinbarung die vollständige Definition aus den Schriftstilen umzusetzen.

Abb. 01: Parameter für PosModus

Abb. 01: Parameter für PosModus

 

Die Voreinstellungen für „PosModus“ führt selbstverständlich zur Auswertung der Schriftstile gemäß der alten Vereinbarungslogik, so dass bestehende Plotvereinbarungen die selben Zeichnungsoptik generieren.
Zwei weitere Parameter lassen zu, die Textausrichtung und die Textposition, abweichend vom bisherigen Verfahren, beliebig anzupassen und damit die Definition aus dem Schriftstil komplett umzusetzen.

Abb. 02: Varianten für PosModus:1 und 2

Abb. 02: Varianten für PosModus:1 und 2

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen