Import und Verwendung von ALKIS-Daten in CARD/1

Das CARD/1-Modul „ALKIS-Daten importieren“ ist seit diesem Jahr für viele Anwender in Sachsen und Thüringen von Interesse, da in diesen Bundesländern nun schrittweise die ALKIS-Einführung durch die Landesämter erfolgt. Wie diese Daten in CARD/1 eingelesen und weiterverarbeitet werden können, soll in diesem Artikel kurz erläutert werden.

 

Allgemeine Informationen zu ALKIS

Wer sich über das AAA-Datenmodell (AFIS, ATKIS, ALKIS) im allgemeinen und ALKIS-Daten im speziellen informieren möchte, der kann das auf der Homepage des ADV tun.

http://www.adv-online.de/AAA-Modell/

Die einzelnen Landesvermessungsämter der Bundesländer informieren ebenfalls auf Ihren Seiten über die ALKIS-Umstellung:

Sachsen
http://www.landesvermessung.sachsen.de/inhalt/aaa/aaa.html

Sachsen Anhalt
http://www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de/de/leistungen/aaaa/main.htm

 

Bisherige und neue Datenformate

ALKIS-Daten lösen so nach und nach die bisherigen Datenformate ab mit denen in den letzten Jahren Katasterdaten übergeben wurden. Die Grundrissdaten (ALK) wurden in der Regel im DXF- oder EDBS-Format geliefert, die Eigentümer-Daten in einem ALB-Format. Im neuen ALKIS-Format kann nun beides gemeinsam enthalten sein, wobei der Inhalt einer ALKIS-Datei von dem Herausgeber und auch von den Rechten des Datenempfängers abhängig ist. ALKIS-Daten werden im sogenannten NAS-Format als XML-Datei übergeben.

 

ALKIS-Import

Der Import der Daten erfolgt über die ALKIS-Schnittstelle, die seit Beginn der ALKIS-Einführung in Deutschland von CARD/1 angeboten wird. Zunächst wird die XML-Datei gewählt und die darin enthaltenen Objekte werden als gelbe Fremddaten-Vorschau am Bildschirm angezeigt.
Mit Hilfe des Objektartenkataloges wird jedem AAA-Objekt ein CARD/1-Kode zugeordnet. Der Objektartenkatalog wird selbst auch als XML-Datei im Projekt gespeichert.

Abb.1: Objektkatalog mit Liste der AX-Objekte und dem Dialog zur Zuordnung der CARD/1-Kodes

Abb.1: Objektkatalog mit Liste der AX-Objekte und dem Dialog zur Zuordnung der CARD/1-Kodes

 

Nach der Kodezuweisung, die bei einheitlichem Kodekonzept nur einmal beim ersten Import vorgenommen werden muss, können die ALKIS-Daten übernommen werden. Im Übernahme-Dialog muss noch festgelegt werden, in welches Koordinatensystem die ALKIS-Daten übernommen werden sollen. In der Regel werden die ALKIS Daten nur noch im ETRS89/UTM-Koordinatensystem geliefert. Wenn die Projekte aber in bisherigen Gauß-Krüger-Koordinaten weiter bearbeitet werden sollen, so ist es möglich, die Transformation des zu importierenden Datenbestandes schon während des Einlesens vorzunehmen.

Abb.2: Dialog zum Übernehmen der ALKIS-Daten. Möglichkeit zur Anpassung des Lage- und Höhensystems sowie zur Transformation.

Abb.2: Dialog zum Übernehmen der ALKIS-Daten. Möglichkeit zur Anpassung des Lage- und Höhensystems sowie zur Transformation.

 

Aktualisierung des Datenbestandes

Eine Besonderheit dieser CARD/1-Schnittstelle und der ALKIS-Datenstruktur ist, dass hier beim Einlesen nachfolgender ALKIS-Daten ein Abgleich mit den vorhandenen Datenbeständen stattfindet. Anders als bei anderen CARD/1-Importmodulen kann hier also der aktuelle Datenbestand aktualisiert oder überschrieben werden. Das ist besonders dann wichtig, wenn Projekte über einen größeren Zeitraum laufen und die Katasterdaten aber immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden müssen.

 

Anzeige der AAA-Objekte

Nach dem Import werden die Daten als Topografiedaten am Bildschirm angezeigt. Die ALKIS-Daten sind aber Objekte, von denen die Topografiedaten nur ein Teil sind. Die Objektdaten und deren Bezüge zu anderen Daten können über „Daten zeigen und messen“ – „AAA Objekte“ (AAA für AFIS ALKIS ATKIS) im Protokoll angezeigt werden. Wenn man beispielsweise eine Flurstückslinie wählt, werden im Protokoll die Flurstücksinformationen und Eigentümerdaten aufgelistet.


----------------------------- ZEIGEN -----------------------------
Objekt: AX_Flurstueck
modellart.advStandardModell = DLKM
anlass = 0
flurstueckskennzeichen = 144167___00032000100
flurstuecksfolge = 00
flurnummer = 0
amtlicheFlaeche = 3492.0000
zeitpunktDerEntstehung = 01.01.01
abweichenderRechtszustand = 0
zweifelhafterFlurstuecksnachweis = 0
rechtsbehelfsverfahren = 0
flurstuecksnummer.nenner = 1
flurstuecksnummer.zaehler = 32
gemarkung.land = 14
gemarkung.gemarkungsnummer = 4167
gemeindezugehoerigkeit.land = 14
gemeindezugehoerigkeit.regierungsbezirk = 6
gemeindezugehoerigkeit.kreis = 26
gemeindezugehoerigkeit.gemeinde = 420
sonstigeEigenschaften.kennungSchluessel = G
Objekt: AX_Buchungsstelle
  modellart.advStandardModell = DLKM
  anlass = 0
  buchungsart = 1100
  laufendeNummer = F
  Objekt: AX_Buchungsblatt
    modellart.advStandardModell = DLKM
    anlass = 0
    buchungsblattkennzeichen = 1439870000062
    buchungsblattnummerMitBuchstabenerweiterung = 0000062
    buchungsblattbezirk.land = 14
    buchungsblattbezirk.bezirk = 3987
    blattart = 1000
    Objekt: AX_Buchungsstelle
    ....
    Objekt: AX_Buchungsstelle
    ....
    Objekt: AX_Buchungsstelle
    ....
    Objekt: AX_Buchungsstelle
    ....
    Objekt: AX_Namensnummer
      modellart.advStandardModell = DLKM
      anlass = 0
      laufendeNummerNachDIN1421 = 2
      anteil.nenner = 3
      anteil.zaehler = 1
      Objekt: AX_Person
        modellart.advStandardModell = DLKM
        anlass = 0
        geburtsdatum = 22.11.44
        nachnameOderFirma = Ebersdorf
        vorname = Erna
        geburtsname = Drainsdorf
        Objekt: AX_Anschrift
          modellart.advStandardModell = DLKM
          anlass = 0
          ort_Post = Ostritz
          postleitzahlPostzustellung = 02899
          bestimmungsland = D
          strasse = Bergfrieden
          hausnummer = 6
    Objekt: AX_Namensnummer
      modellart.advStandardModell = DLKM
      anlass = 0
      laufendeNummerNachDIN1421 = 3
      anteil.nenner = 3
      anteil.zaehler = 1
      Objekt: AX_Person
        modellart.advStandardModell = DLKM
        anlass = 0
        geburtsdatum = 12.12.55
        nachnameOderFirma = Drainsdorf
        vorname = Dieter
        Objekt: AX_Anschrift
          modellart.advStandardModell = DLKM
          anlass = 0
          ort_Post = Kassel
          postleitzahlPostzustellung = 34125
          bestimmungsland = D
          strasse = Weserstraße
          hausnummer = 14
    Objekt: AX_Namensnummer
      modellart.advStandardModell = DLKM
      anlass = 0
      laufendeNummerNachDIN1421 = 1
      anteil.nenner = 3
      anteil.zaehler = 1
      Objekt: AX_Person
        modellart.advStandardModell = DLKM
        anlass = 0
        geburtsdatum = 02.02.22
        nachnameOderFirma = Adelsberg
        vorname = Angela
        geburtsname = Drainsdorf
        Objekt: AX_Anschrift
          modellart.advStandardModell = DLKM
          anlass = 0
          ort_Post = Ostritz
          postleitzahlPostzustellung = 02899
          bestimmungsland = D
          strasse = Franz-Gareis-Weg
          hausnummer = 1
  Objekt: AX_LagebezeichnungOhneHausnummer
    modellart.advStandardModell = DLKM
    anlass = 0
    lagebezeichnung.verschluesselt.land = 14
    lagebezeichnung.verschluesselt.regierungsbezirk = 6
    lagebezeichnung.verschluesselt.kreis = 26
    lagebezeichnung.verschluesselt.gemeinde = 420
    lagebezeichnung.verschluesselt.lage = =9999
    lagebezeichnung.unverschluesselt = ohne Lage
  Objekt: AP_PTO
    modellart.advStandardModell = DKKM1000
    anlass = 0
    signaturnummer = 4115
    art = ZAE_NEN

Beispiel 1: Protokollausgabe der AAA-Informationen zu einem Flurstück samt Eigentümerdaten (Quelle: ALKIS-Testdaten von Sachsen)

Diese Form der Auflistung entspricht den eingelesenen Objekten direkt. Eine bessere Lesbarkeit ergibt sich, wenn man die Daten entsprechend auswertet.

 

Auswertung mit CardScript

Die AAA-Informationen in der Protokollausgabe kann der Anwender für jedes AAA-Objekt einzeln und 1:1 anzeigen lassen. Wer diese Informationen speziell auswerten möchte, dem stehen in CardScript Funktionen zur Verfügung, mit denen er auf den AAA-Bestand innerhalb eines Projektes zugreifen kann.
So liefert z.B. ein Skript „AAA_Liste_Flurstücke_mit_Besitzer.CSX“ Daten zu dem oben angetippten und weiteren Flurstücken wie folgt:

Abb.3: Protokollausgabe mit Eigentümerangaben nach der Auswertung der ALKIS-Daten über CardScript

Abb.3: Protokollausgabe mit Eigentümerangaben nach der Auswertung der ALKIS-Daten über CardScript

 

Import in die Grunderwerbsdatenbank

Wenn es auf die Daten des Liegenschaftsbuches genauer ankommt, dann ist das Grunderwerbsmodul dafür zuständig. In der Grunderwerbsdatenbank werden diese Daten mit ihren Relationen verwaltet und die Aufbereitung in die verschiedenen Ausgabeformen ist bereits integriert. Das heißt auch, dass das Grunderwerbsmodul in seiner kleinen Ausführung auch dann interessant und einsetzbar ist, wenn die Grunderwerbsbearbeitung gar nicht unmittelbar ansteht, aber eine fundierte Eigentümerliste benötigt wird.
Zunächst muss dafür der relevante ALKIS-Bestand aus den CARD/1 AAA-Objekten in die Grunderwerbsdatenbank eingelesen werden. Diese Aktion geschieht „auf Knopfdruck“, da hier keine weiteren Einstellungen getätigt werden müssen:

ALKIS_in_GEDatenbank

Selbst wenn die Grunderwebsdatenbank bereits Daten enthält sind hier keine Einstellungen nötig, da die ALKIS-Daten dank eindeutiger Identifikatoren fortführungsfähig sind. Diese Identifikatoren werden sowohl in den AAA-Objekten als auch in der Grunderwerbsdatenbank mit geführt, so dass eine nachträgliche Änderung jederzeit verlustfrei möglich ist.
Die Beziehungen zwischen Flurstück, Grundbuch und Eigentümer lassen sich am besten in der Grundbuchliste verdeutlichen, da dort am einfachsten zu erkennen ist, wenn mehrere Eigentümer und/oder mehrere Flurstücke in einem Grundbuch stehen. Der Bereich um das hier beispielhaft angezeigte Flurstück stellt sich in der Grundbuchliste wie folgt dar:

Grundbuchliste_03

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen