IGM GmbH

Search
Generic filters

Kontakt zu IGM

Mit dem folgendem Formular können Sie ganz einfach mit IGM in Kontakt treten. Bitte beachten Sie, dass alle Felder des Formulars ausgefüllt werden müssen. Bitte beachten Sie insbesondere die korrekte Angabe der E-Mail Adresse bzw. der Telefonnummer.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Interaktive Grafik Milde GmbH

CARD_1 Hotline

Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Wochenende nicht aktiv
Search
Generic filters

Kontakt zu IGM

Mit dem folgendem Formular können Sie ganz einfach mit IGM in Kontakt treten. Bitte beachten Sie, dass alle Felder des Formulars ausgefüllt werden müssen. Bitte beachten Sie insbesondere die korrekte Angabe der E-Mail Adresse bzw. der Telefonnummer.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Interaktive Grafik Milde GmbH

15. April 2020

Implizite Bearbeitung der Kataloge

Implizite Bearbeitung der Kataloge

Seit der Einführung der Eins­tellungs­kata­loge für Stif­te, Strich­ar­ten, Makro­li­nien, Flä­chen­stile usw. ist es mög­lich, wäh­rend der Aus­wahl der Katalog­ein­träge, diese auch zu be­ar­bei­ten oder neue an­zu­legen. Den­jenigen, die diese Funk­tion ...

Seit der Einführung der Eins­tellungs­kata­loge für Stif­te, Strich­ar­ten, Makro­li­nien, Flä­chen­stile usw. ist es mög­lich, wäh­rend der Aus­wahl der Katalog­ein­träge, diese auch zu be­ar­bei­ten oder neue an­zu­legen. Den­jenigen, die diese Funk­tion noch nicht ent­deckt ha­ben, möch­ten wir sie hier gern vor­stell­en.

Das Einstellungsmenü zum Bearbeiten der Kataloge

Im Menü „Einstellungen“ finden wir eine Reihe von Katalogen, die mit dem card_1 Katalogsystem verwaltet werden. Dazu zählen die Kataloge für Stifte, Stricharten, Makrolinien, Flächenstile, Schriftstile, Zeichnungsränder, Zeichnungsdesigns und mit eingeschränkter Katalogfunktion auch die Symbole.

Abbildung 1: Das Einstellungsmenü zum Bearbeiten der Kataloge
Abbildung 1: Das Einstellungsmenü zum Bearbeiten der Kataloge

Katalogeinstellungen, die hier bearbeitet werden, werden meistens auch sofort an den Stellen im Projekt geändert, an denen Sie bereits verwendet wurden. Wenn Sie beispielsweise die Farbe eines Stiftes von Rot auf Blau ändern, wird dieser Stift sofort in allen Zeichnungen in der neuen Farbe dargestellt.

Aufruf zur Verwendung der Kataloge und implizite Bearbeitung

Immer wenn Sie einen Katalogeintrag verwenden wollen, können Sie diesen aus der Katalogtabelle auswählen.  Bei der Auswahl hilft Ihnen auch die Vorschau, die mit der F2-Taste aufgerufen werden kann.  In dieser Auswahltabelle gibt es auch immer die Funktion zum Bearbeiten des jeweiligen Kataloges. Dabei geht eine neue Tabelle auf, in der Sie wiederum unter dem Menüpunkt „Bearbeiten“ Funktionen zum Neuanlegen und Ändern von Katalogeinträgen finden.

Abbildung 2: In der Darstellungstabelle für Linien können beispielsweise Stifte, Makrolinien und Flächenstile aus Katalogen ausgewählt werden. Bei der Auswahl hilft die F2-Vorschau.
Abbildung 2: In der Darstellungstabelle für Linien können beispielsweise Stifte, Makrolinien und Flächenstile aus Katalogen ausgewählt werden. Bei der Auswahl hilft die F2-Vorschau.

Wenn man erreichen möchte, dass der Teil zwischen den Stationen 0+10,000 und 0+40,000 ausgespart wird, genügt es nicht, die dazwischen liegenden Querprofile wegzulassen. Man könnte eine Profillinie auch im Querschnitt reduzieren und nur noch mit einem oder wenigen Punkten angeben, die keine Querschnittsfläche bilden. Damit wird Masse und Bauwerk im Übergangsbereich geschrumpft und wieder aufgeweitet:

Beispiel für implizite Bearbeitung

Wollen Sie zum Beispiel in der Zeichnungsbearbeitung eine neue Schraffur eingeben, werden Sie dort zur Auswahl eines Flächenstils aufgefordert. Dabei bemerken Sie, dass es den Flächenstil, den Sie gerade benötigen, noch nicht gibt. Anstatt nun die Zeichnungsbearbeitung zu verlassen und über das Einstellungsmenü in die Flächenstilbearbeitung zu wechseln, können Sie direkt bei der Auswahl des Flächenstils die Bearbeitungstabelle öffnen und dort einen neuen Flächenstil anlegen oder einen vorhandenen kopieren und abändern.

Abbildung 3: Implizite Bearbeitung – während der Auswahl von Katalogeinträgen, können diese auch bearbeitet werden.
Abbildung 3: Implizite Bearbeitung – während der Auswahl von Katalogeinträgen, können diese auch bearbeitet werden.

Diese Bearbeitung lässt sich weiter fortsetzen, wenn Sie beispielsweise für den neuen Flächenstil eine neue Strichart benötigen.

Abbildung 4: Implizite Bearbeitung auf der 2. Ebene – das lässt sich beliebig fortsetzen.
Abbildung 4: Implizite Bearbeitung auf der 2. Ebene – das lässt sich beliebig fortsetzen.

Auf diese Weise kommen Sie effektiv zu den gewünschten Ergebnissen und komplettieren ganz nebenbei Ihre Kataloge, für eine noch schneller Arbeit mit card_1.

Weitere Artikel von Maja Oelmann

Schnittebene für Bau­werke im Längs­schnitt und in der Längsschnitt­zeichnung

Ein Vorteil bei der Arbeit mit card_1-Bauwerken ist die Mö­glich­keit der Darstellung dieser 3D-Objekte in allen Schnitt­an­sich­ten, wie beispiels­weise im Längsschnitt und Quer­schnitt. Im Längsschnittfenster kön­nen da­bei Fahr­bahn­auf­bau, Lei­tungen, Kanäle oder ...

Bauwerks­beschriftung mit Neben­attributen

Beim Erstellen der Achs-, Längs­schnitt- und Quer­profilzeichnung ist es möglich, Bauwerksschnitte zu zeichnen und auch Be­schrift­ungen zu den Bauwerken an­zu­le­gen. Neben den Standard­bau­werks­att­ri­bu­ten, wie der Bau­werks- und Bau­grupp­en-Name, ist es ...

Variable Zeichnungsverein­barungen aus Nebenattributen

In diesem Artikel wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie mit Ihren Plotvereinbarungen für La­ge­plä­ne auf Werte aus den Ne­ben­at­tri­bu­ten von Punkten, Linien, Texten und Symbolen zugreifen können. ...
 

Vielen Dank

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten und uns mit einer Antwort an Sie wenden. Bis dahin bitten wir um ein wenig Geduld.