Farbige Objektverweise in der Topografie verwenden

Schon lange ist es in CARD/1 möglich, Objektweise nicht nur in der Zeichnung, sondern auch bereits in der Topografie zu verwenden. Mit der Einführung der Regelwerke, z.B. für RE2012, die hauptsächlich Objektverweise und nur sehr wenige Symbole mitliefern, werden diese Funktionen auch verstärkt genutzt. Diese Objektverweise sind oftmals mehrfarbig und wenn man sie mit einem einfachen Verweis in der Topografie darstellt, werden sie in der Regel in den Standardfarben rot oder grün angezeigt. Um auch in der Topografie bereits farbige Objektverweise sehen zu können, muss man mit Darstellungstabellen arbeiten. Die Vorgehensweise soll hier kurz beschrieben werden.

Anlegen eines Objektverweises in der Topografie

Unter der Funktionsgruppe „Topografie-Symbole bearbeiten“ können neben Symbolen seit längerer Zeit auch Objektverweise eingegeben werden. In der Eingabemaske beim Anlegen von Symbolen, kann man zwischen der Symbolauswahl (Symbolnummer von 1-32000) oder der Objektauswahl (Objektverweispfad auf ein Zeichnungsobjekt) entscheiden. Das betreffende Objekt kann man dabei über die Lupe aus einer Tabelle wählen. Eine Ansicht dieses Objektes erhält man in der Tabelle über die F2-Vorschau.   

Abb. 1: Eingabemaske für Symbole mit Objektauswahl

Abb. 1: Eingabemaske für Symbole mit Objektauswahl

 

Abb. 2: Vorschau für diese Objekte

Abb. 2: Vorschau für diese Objekte

 

Nach dem Bestätigen dieser Maske kann die Position des Objektverweises mit dem Fadenkreuz bestimmt werden.

Ist der ausgewählte Symbolkode noch nicht in den Darstellungstabellen enthalten oder sind diese nicht für die Darstellung gewählt, dann bekommt der neue Objektverweis die Farbe der Standarddarstellung, also rot für aktive Schicht und grün für nicht aktive Schichten.  Bei mehrfarbigen Objekten mit Flächenfüllungen bedeutet das aber, dass nur ein grünes oder rotes Kästchen zu sehen ist.

Soll die Originalfarbe des Objektes zu sehen sein, ist das nur möglich, wenn der Symbolkode in der Darstellungstabelle für Symbole enthalten ist.

Symbolkode in den Darstellungstabellen festlegen

Unter dem Menüpunkt „Einstellungen – Darstellungstabellen – Symbole“ können Darstellungstabellen angelegt bzw. bearbeitet werden. Für jeden verwendeten Symbolkode kann hier die Farbe für die Topografie, sowie die Vorbelegung beim Anlegen von neuen Symbolen definiert werden.

Trägt man nun als Farbe für die aktive und passive Schicht den Stift 0 ein, so werden Symbole und Objektverweise in den Originalfarben in der Topografie dargestellt.

Abb. 3: In der Darstellungstabelle muss für den jeweiligen Kode der Stift 0 zuordnet sein.

Abb. 3: In der Darstellungstabelle muss für den jeweiligen Kode der Stift 0 zuordnet sein.

 

Verwendung der Darstellungstabellen bei der Kodedarstellung

Der in der Darstellungstabelle vereinbarte Stift, wird für die Topografieansicht nur dann verwendet, wenn unter „Daten darstellen“ die Kodedarstellung ausgewählt ist und die entsprechende Darstellungstabelle unter „Aktive Darstellung“ eingetragen wurde.

Abb. 3: im Menü „Daten darstellen“ muss die Kodedarstellung als Darstellungsart eingetragen werden.

Abb. 3: im Menü „Daten darstellen“ muss die Kodedarstellung als Darstellungsart eingetragen werden.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen