Definition von Achsstationen und deren Anwendung

Zur Version 8.2 wurden unter „Stationsdaten“ eine neue Datenart entwickelt. Es handelt sich dabei um Stationssymbole mit Namen, sogenannte Achsstationen. Mithilfe von Achsstationen verwaltet man Orte auf einer Achse.
Die Achsstationen kann man zur Stationsbestimmung auswählen und z. B. in der Querprofil¬ent¬wicklung und in der Zeichnungserstellung verwenden. Die Achsstationen sind in die Stationsaktualisierung integriert und werden bei Achsänderungen automatisch nachgeführt. Somit sind in QPR-Skripten und Zeichnungsvereinbarungen nach einer Achsänderung die Stationsangaben aktuell. Mit Hilfe der Achsstationen können Stationsbezüge „lagegesichert“ werden.

Die Eingabe von Achsstationen kann einzeln über die Maskeneingabe oder in der Grafik erfolgen. Des weiteren besteht in der tabellarischen Bearbeitung ebenfalls die Möglichkeit zum Definieren neuer Achsstationen.

Neue Achsstationen erhalten zunächst einen automatisch vom Programm vorgeschlagenen Namen, können natürlich auch mit frei gewählten Namen bezeichnet werden. Für Achsstationen kann das System der Nebenattribute genutzt werden, um zusätzliche Informationen aufzunehmen.

Die Lagebestimmung kann auf verschiedene Weise erfolgen:

Stationswert:
Es wird ein konkreter Stationswert benutzt. Bei Achsänderungen wird dieser Wert erforderlichenfalls angepasst. Beispielsweise kann damit die Achsstation an einen Hauptpunkt einer Achse gekoppelt werden.

Abb: “Achsstation über grafische Stationseingabe”

Achsanfang, -ende:
Es wird ein Stationswert relativ zum Achsanfang bzw. Achsende verwendet. Die Station wird entsprechend in Relation zu Anfang oder Ende abgegriffen.

Abb: “Achsstation in Relation zum Achsanfang”

Koordinate:
Es wird der Stationswert einer gewählten Grundriss-Koordinate verwendet. Die gewählte Koordinate wird auf die aktuelle Achse angerechnet. Der Fußpunkt des kürzesten Lots legt den Stationswert fest. Unabhängig von der Achslage wird ein Punkt in Relation zur Achse festgehalten.

Relativ zu einer Achsstation:
Es wird der Stationswert relativ zu einer vorhandenen Achsstation verwendet. Somit sind Bezüge der Achsstationen untereinander abbildbar.

Bei den letzten 3 Verfahren ist die Eingabe eines Abstandes zur ermittelten Station möglich.

Die Achsstationen können zur Zeichnungserzeugung im Grundriss und im Längsschnitt benutzt werden. Dazu dient die Funktion STATWERT.
Die Funktion STATWERT liefert den aktuellen Wert einer Achsstation.

In der Achsplotvereinbarung ist der Zugriff auf die Achsstationen aller Achsen übergreifend möglich.
Die Schreibweise ist STATWERT( Achse; Name ), wobei „Achse“ die Achsnummer und „Name“ der Variablennamen aus der Achsstationseingabe sind.

Als Anwendungsbeispiel sei hier eine Randdefinition aus einer LPL genannt:

RAND 1; ANFANG; STATWERT(1; "A_Einm01"); -3,75

In der Längsschnittzeichnung bezieht sich STATWERT immer auf die aktuelle Achse, weshalb die Angabe der Achsnummer entfällt.

Ein Beispiel für die Anwendung ist:

PL_STATIONEN STATWERT("A_Einm01"); "GRA(01)"

Achsstationen sind in der Grundrissbearbeitung und im Längsschnittentwurf darstellbar.

Abb: “Darstellung von Achsstationen in Grundriss und Längsschnitt” (zum Zoomen klicken)

In der Profilentwicklung steht die Achsstation als Funktion achsübergreifend zur Verfügung.

STAT_WERT( aaaaa; Name )

Die Funktion STAT_WERT liefert den Stationswert der Achsstation mit „Name“ der Achse aaaaa.

Des weiteren kann auf Achsstationen in CARDScript zugegriffen werden.
Für Achsstationen existiert eine umfangreiche eigene CardScript-Klasse – ANCHORAGE.
Damit können Achsstationen und deren Nebenattribute ausgewertet werden.
Es ist über CardScript auch möglich, Achsstationen einzugeben. Beispielsweise kann man über CardScript Excel-Dateien auslesen und automatisiert Achsstationen generieren.

Abb: “Übersicht CardScript-Klasse Anchorage”

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen