Datenaustausch mit der DA49 – Unterschiedliche Formate abhängig von der Verfahrensvorschrift

Seit Version 8.418 ist in die REB-Schnittstelle zum Import und Export von Geländemodellen eine weitere Datenart integriert worden – die Datenart 49 zum Austausch von Zwangslinien. Parallel zur Einführung der DA49 wurde gleichzeitig diese Schnittstelle für die GAEB-VB 22.114 erweitert.

Maske für Topografie – Datenaustausch – REB-Daten importieren / exportieren

Maske für Topografie – Datenaustausch – REB-Daten importieren / exportieren

In der Schnittstelle, die kostenfreier Bestandteil des Moduls „Digitales Geländemodell“ ist, waren bisher die DA45 für die Punkte und DA58 für die Dreiecke enthalten. Damit wird ein Geländemodell vollständig abgebildet. Die DA49 definiert nur innerhalb der Dreiecke die Dreiecksseiten, welche Bruchkanten darstellen. Auf die Vollständigkeit des Modells hatte diese Information keinen Einfluss.

Bei der Erweiterung von Modellen, die per REB-Schnittstelle ausgetauscht werden, muss die Lage von Zwangslinien berücksichtigt werden.

Anders als bei den Datenarten DA45 und DA58 ist jedoch die Definition der DA49 nicht eindeutig. Die DA49 ist Bestandteil verschiedener Verfahrensvorschriften, wird dort unterschiedlich genutzt und hat demzufolge unterschiedliche Strukturen.

Die Erweiterung der Schnittstelle „REB-Daten importieren / exportiern“ fand unter der Prämisse statt, die verschiedenen Verfahrensvorschriften lückenlos verarbeiten zu können.
Folgende Verfahren werden derzeit unterstützt:

REB-VB 22.013
GAEB-VB 22.114

Für die Umsetzung der GAEB-VB 22.114 wurde die Schnittstelle um die DA30 erweitert.

Die als Excel-Liste zum Download beiliegende Übersicht zeigt, welche Unterschiede die einzelnen Datenarten abhängig von der Vorschrift aufweisen.

REB_Datenarten.xls

 

Spaltenstruktur und Verfahrensvorschrift

Spaltenstruktur und Verfahrensvorschrift

Trotz der aktuellen Produkterweiterung kann es beim Import von Daten zu Problemen kommen.
Einzelne Hersteller von Abrechnungs- und Massenberechnungsprogrammen halten sich nicht exakt an die Festlegungen der jeweiligen Vorschrift.
Informationen werden weggelassen oder nicht definitionsgemäß benutzt.
Beispielsweise wurden CARD/1-Kunden Daten geliefert, bei denen innerhalb der DA49 das Feld Horizontkennzahl (Modellnummer) leer ist.
Da in den REB-Dateien auch mehrere Modelle enthalten sein können, müssen die Dreiecke und die Bruchlinien diese Kennzahl aufweisen, die eine Zuordnung zum jeweiligen Modell erlaubt. Fehlt diese, wird die Datei nicht eingelesen.
In diesen Fällen kann man sich selbst behelfen, indem man diese Kennzahl von der DA58 abliest und mit dem Editor einfügt. Die Spaltenstruktur in der DA49 darf dabei aber durch das Einfügen nicht verschoben werden. Diese Methode funktioniert natürlich nur, wenn es nur ein einziges DGM innerhalb der DA58 gibt.

fehlende Kennzahl für DA49

fehlende Kennzahl für DA49

 

  


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen