Bwk_Kegel

Bwk Kegel

Name:

Bwk_Kegel

Zusammenfassung:

Kegel als 3D-Objekt

Inhalt:

Nach im Dialog vorgegebenen Parametern werden ein oder mehrere Kegel erzeugt. Zu den Parametern gehören u.a. Material, Höhe, Durchmesser und Anzahl der Ecken der Grundfläche sowie die Entscheidung, ob die Spitze der Kegel oben oder unten sein soll. Die Position kann direkt oder über markierte Punkte vorgegeben werden. Über mehrere Durchläufe können auch verschiedene Kegel in ein und das selbe Bauwerk eingebracht werden.

Anwendung:

Insbesondere in der 3D-Projektansicht kann es sinnvoll sein, auf eine bestimmte Stelle des Projekts hinzuweisen. Die Kegel können eine Position oder eine Strecke markieren und somit z.B. den Verlauf einer neuen Trasse im Gelände verdeutlichen. Da auch die Darstellungsebene der Kegel festgelegt werden kann, lassen sich diese auch durch Wahl der darzustellenden Ebenen an- oder ausschalten.

Erweiterungsmöglichkeiten:

  • Grundhöhe der Kegel aus einem DGM gewinnen
  • Attribute hinzufügen, um sich diese in der 3D-Ansicht anzeigen zu lassen

Einbinden in eigene Skripte:

BENUTZE "<?>Bwk_Kegel.CSC" 
Kegel()

Modulvoraussetzungen:

  • CardScript

Format:

  • CSC
  • CSX auf Anfrage

Screenshot:

Optionen:

Klicken Sie auf den Link für den direkten Download.

CSX-Datei anfordern

Die CSX-Datei kann per Formular angefordert werden. Dies ist nur erforderlich, wenn Sie das Skript abwandeln oder die Skriptsprache erlernen möchte.

AAA_Ortssuche

AAA Ortssuche (neue Version)

Name:

AAA_Ortssuche

Zusammenfassung:

2D- und 3D-Fenster auf Position einer Adresse oder eines Flurstücks bringen

Inhalt:

Die ALKIS-Daten enthalten eine Datenart AX_Lagebezeichnung und eine Datenart AX_Flurstueck. Diese Datenarten werden ausgewertet und alle enthaltenen Lagebezeichnungen oder Flurstücksnummern werden in einer Liste zur Auswahl angeboten. Bei Wahl einer Zeile, ggf. unter Nutzung des Textfilters, wird ein Lageplanfenster um den entsprechenden Ort gelegt und die 3D-Ansicht an diese Position bewegt.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

QPR0000061.CRD

Name:

QPR0000061.CRD

Zusammenfassung:

Situationen zur Querschnittsanzeige definieren und anwenden

Inhalt:

Analog zur Lageplandarstellung, die das Laden und Speichern von Situationen erlaubt, kann es auch in der Querschnittsansicht sinnvoll sein, verschiedene Darstellungen zu speichern und bei Bedarf anzuwenden. Mit dem Skript können die darzustellenden Profillinien, optional eine Arbeitslinie und die Station der Anzeige definiert und dargestellt werden. Es lassen sich beliebig viele Darstellungen anlegen und anschließend auswählen.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

JPG georeferenzieren

Name:

JPG georeferenzieren

Zusammenfassung:

Als JPG ausgegebene Zeichnung georeferenzieren

Inhalt:

Nach Vorgabe eines Blattschnittes und einer daraus erzeugten JPG-Datei wird eine zugehörige JGW-Datei erzeugt. Diese enthält die Georeferenzierung, sodass die Zeichnung damit koordinatenmäßig verortet ist.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

AAA Ortssuche

Name:

AAA Ortssuche

Zusammenfassung:

2D- und 3D-Fenster auf Position einer be­stimmten Adres­se brin­gen

Inhalt:

Die ALKIS-Daten enthalten eine Datenart AX_Lagebezeichnung, die verschlüsselt oder unverschlüsselt und mit oder ohne Hausnummer auftreten kann. Diese Datenart wird ausgewertet und und alle enthaltenen Lagebezeichnungen werden in einer Liste zur Auswahl angeboten. Bei Wahl einer Zeile, ggf. unter Nutzung des Textfilters, wird ein Lageplanfenster um den entsprechenden Ort gelegt und die 3D-Ansicht an diese Position bewegt.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

Gradiente aus Gelände

Name:

Gradiente aus Gelände

Zusammenfassung:

Gradiente aus Geländelinie erzeugen

Inhalt:

Alle Knickpunkte eines Geländes werden als Knickpunkte einer neuen Gradiente übernommen. Über Info-Buttons können sowohl die Ausgangs-Geländelinie als auch die Ziel-Gradiente im Editor betrachtet, überprüft und editiert werden, während der Dialog geöffnet ist.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

Topo Texte drehen

Name:

Topo Texte drehen

Zusammenfassung:

Topografietexte drehen, wenn sie auf dem Kopf stehen

Inhalt:

Markierte Texte einer Schicht werden um 200 Gon gedreht.
Der Winkelbereich, in dem der Winkel des Ausgangstexts liegen muss, damit er umgedreht wird, kann eingegeben werden, z.B. falls nur von unten oder von unten und von rechts die Lesbarkeit gegeben sein soll.
Außerdem kann optional die Ausrichtung angepasst werden, damit die Position des Textes ggf. erhalten bleibt. Damit wird z.B. eine Ausrichtung „links unten“ auf „rechts oben“ geändert.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

Breiteband aus Profilpunkt

Name:

Breiteband aus Profilpunkt

Zusammenfassung:

Breiteband aus den Abständen eines Profilpunkts erzeugen

Inhalt:

Alle Stationen, an denen sich die angegebene Profillinie befindet, werden durchlaufen, und wenn der angegebene Profilpunkt vorhanden ist, wird dessen Abstand zur Achse in ein Breiteband eingetragen. Über den Info-Button des Dialogfeldes zum Breiteband kann das Ergebnis direkt kontrolliert werden. Die Funktion arbeitet zyklisch, so dass mehrere Bänder in einem Arbeitsgang erzeugt werden können.

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

DGM Dreiecke ab vorgegebener Neigung löschen

Name:

DGM Dreiecke ab vorgegebener Neigung löschen

Zusammenfassung:

Dreiecke eines DGMs löschen, wenn sie ein vorgegebenes Gefälle erreicht haben

Inhalt:

Im Dialog wird ein DGM ausgewählt und eine Neigung angegeben, ab der gelöscht wird. Außerdem kann festgelegt werden, ob die Dreiecke direkt in diesem DGM oder in einer Kopie davon gelöscht werden. Nach Bestätigung des Dialogs werden alle Dreiecke mit einer Neigung ab dem angegebenen Wert farbig hervorgehoben und nach Bestätigung gelöscht.
Die Funktion wurde in das Skript des Monats 1/2020 „DGMs_nachbearbeiten“ integriert

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern

Längsschnittzeichnung Beschriftungen

Name:

Längsschnittzeichnung Beschriftungen

Zusammenfassung:

Generieren von Beschriftungen aus Stationsbändern

Inhalt:

Häufig enthalten Stationsbänder wie Stationslisten, Achsstationen, Breite- und Querneigungsbänder oder Kreuzungsdateien Texte, die zu einer bestimmten Station gehören.
Diese Texte werden gelesen und in eine Einfügedatei zur Erzeugung von Längschnittzeichnungen übertragen. Die Auswahl der Dateien, der Schriftstil und weitere Einstellungen werden Stationsbeschriftungssets entnommen, die bereits zur Erzeugung derartiger Beschriftungen in Achszeichnungen angelegt wurden (Skript des Monats Oktober 2019)

Optionen:

Der direkte Download der CSC-Datei ist nicht mehr möglich.
Wenn Sie das Skript haben wollen, dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

ältere Skripte anfordern