Zeichnungserzeugung RE2012

Schulung Zeichnungserzeugung RE2012

Card_1 unterstützt die Zeich­nungs­er­zeu­gung nach RE2012. Was Sie beim Anlegen Ihrer RE2012­-­ge­rech­ten­-­Projekte be­ach­ten müss­en, soll in diesem Kurs erläutert werden.

Vermessung

Schulung Vermessung

Dieser Kurs widmet sich den card_1-Vermessungsmodulen. Auf der Grund­lage tachymetrischer Messungen werden die unterschiedlichen Aus­wertungen vor­ge­stellt, bis hin zur Be­rechnung von Polygonzügen und Netzausgleichungen. Die Passpunktransformation gehört eben­falls zum Vermessungsmodul und wird häufig im Rahmen der Projektdatentransformation verwendet. Abschließend wird gezeigt, wie man bei der Aufnahme von Punkten Linienverbindungen erfassen und daraus automatisch Topografiedaten (Linien und Symbole) generieren lassen kann.

Trassierung Bahn

Schulung Trassierung Bahn

In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen die grundsätzlichen Arbeitsweisen zur Bahn­trassierung. Sie lernen, Achsen und Gra­dienten zu entwerfen und zu verwalten. Dazu erläutern wir die Strukturen des Datenmodells in card_1. Im Bereich der Bahntrassierung betrachten wir Weicheneinrechnungen und Überhöhungen detailliert.

Regelungsverzeichnis nach RE2012

Schulung Regelungsverzeichnis nach RE2012

Zum Feststellungsentwurf gehört nach RE 2012 im Teil B – Planteil – als Unter­lagennr. 11 auch das Regel­ungs­ver­zeichnis (Verzeichnis der Bauwerke, Wege, Gewässer und sonstigen Anlagen).
Hauptbestandteil dieses Plan­teils ist eine Liste, die auch ohne card_1 und außerhalb des card_1-Projektes erstellt werden könnte. Aber in den Lageplänen 1:1000 / 1:500 des Feststellungsentwurfs müssen die Nummern des Regelungsverzeichnisses lagerichtig aufgenommen werden, so dass es sinnvoll ist, Verzeichnis und Pläne auf einer gemeinsamen Datenbasis aufzubauen. Da die Nummern im Regelungsverzeichnis fortlaufend vergeben werden müssen, zeigt sich er Vorteil der gemeinsamen Datenbasis besonders dann, wenn im Laufe des Planungsprozesses Regelungen entfallen oder hinzukommen. In diesem Kurs lernen Sie, wie über card_1 eine automatische Positionierung der Nummern des RV im Lageplan erfolgt und wie diese Nummern bei Änderungen im Verzeichnis automatisch aktualisiert werden.

Querprofile Grundlagen

Schulung Querprofile

Dieser Kurs wendet sich umfassend dem Thema Profil zu und setzt den Schwer­punkt auf die Erstellung erster Quer­profil­entwicklungsdateien. Damit richtet sich der Kurs vordergründig an den Pro­jekt­anten. Durch das Aufzeigen von verschiedenen Möglichkeiten der Bestandsprofilermittlung ist der Kurs, zumindest tageweise, auch für den Vermesser von Bedeutung.

Querprofile 2 – Massenberechnung aus Querprofilen

Schulung Querprofile

In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen die Möglichkeiten der Massenermittlung mit dem card_1 Profilsystem. Neben der Massenberechnung nach REB-VB 21.003 und REB-VB 21.013 gewinnt die Flächen­berechnung nach REB-VB 21.033 an Bedeutung. Die ermittelten Massen und Flächen können in der weiteren Verarbeitung als Grundlage für BIM-Bauwerke in card_1 dienen.

Querprofile 1 – Auswertung Querprofile

Schulung Querprofile

Es bietet sich an, diesen Kurs nach dem Einsteigerkurs für Querprofile zu be­such­en. Nach der Profilentwicklung können die neuen Profile vielfältig für die Aus­wertung genutzt werden. Von Quer­profil­zeich­nung­en über Deckenbuch bis hin zur Topografie aus Querprofilen werden alle Funktionen die Profillinien als Grundlage haben angesprochen.

Punktwolken importieren, auswerten und plotten

Schulung Punktwolken importieren, auswerten und plotten

Neben der klassischen terrestrischen Ver­messung und der Nutzung von Raster­daten etablieren sich Laser­scannerdaten als Planungsgrundlage. Die Scannerdaten besitzen Ei­gen­schaf­ten, die zwischen denen der genannten Da­­ten­­grup­­pen lie­gen und sind durch ihre Dreidimensionalität besonders in­ter­es­sant.

Projektdaten transformieren und Koordinatensystemverwaltung

Schulung Projektdaten transformieren und Koordinatensystemverwaltung

In diesem card_1 Kurs soll die Anwendung des Moduls zur Trans­formation von Projekt­daten ver­mittelt werden. Mit der Einführung des Bezugssystem ETRS89 sind auch die Anforderung an die Transformation innerhalb von card_1 Projekten gestiegen. Im Kurs sollen nun die Länderspezifischen Transformationen zwischen ETRS89/UTM und Gauß-Krüger sowie weitere Transformationsarten erläutert werden.
Grundlage für die Transformationen in card_1 sind richtige Koordinatensystemeinstellungen, die in Rahmen des Kurses ebenfalls besprochen werden. Ein weiterer Programmpunkt ist der Import von ALKIS-Daten, bei dem ebenfalls sehr häufig eine Transformation zwischen UTM und GK notwendig wird. Hierbei wird die ALKIS-Schnittstelle von der Konvertierung über den Import bis hin zur Auswertung innerhalb von card_1 erläutert.