Bericht vom Anwenderworkshop in Dresden-Hellerau

Am 18.4. und 19.4. 2002 fand in den Räumen der Deutsche Werkstätten Hellerau unser diesjähriger Workshop für CARD/1-Anwender statt. Aufgrund des großen Interesses an dieser Veranstaltung wurde der vorerst für einen Tag geplante Workshop um einen Tag erweitert. Die Zahl von 140 angemeldeten Teilnehmern übertraf bei weitem unsere Erwartungen. Wir haben uns gefreut, dass das Interesse an Informationen zu CARD/1 und angrenzenden Bereichen in dieser kompakten und variablen Form so groß ist.

Insgesamt konnten die Teilnehmer zwischen 16 Vorträgen auswählen. Einige Gastreferenten der TU, von IB&T und weiterer Ingenieurbüros ergänzten das Vortragsangebot unserer Referenten um interessante Präsentationen.

So standen unter anderem folgende Themen zur Auswahl:

  • Die automatische Generierung einer Achse unter Vorgabe einer Punktfolge – Der neue CARD/1- Achsgenerator
  • Präsentation und Weitergabe von Projektergebnissen auf CD – CADR/1-Modul eView
  • Das elektronische Feldbuch in CARD/1
  • Die Ermittlung und Darstellung von erforderlichen und vorhandenen Sichtweiten – Theorie und Umsetzung in CARD/1
  • Anbindung von Sachdaten in CARD/1
  • CARD/1-Modul: Deckenoptimierung
  • Neue Module zur Optimierung der Sicherheit von Außerortsstraßen in CARD/1 – Sicherheitsaudit-Analyse-Optimierung
  • Lichtraumberechnung für schienengebundenen Fahrzeuge – Probleme bei der Berechnung nach BO-Strab
  • Aufnahme von Linien im Feld – Liniengenerierung aus Punkten
  • Regelprofilgenerierung mit Hilfe des Streifenansatzes als zentrale CARD/1-Steuerdatei
  • Systeme zur Visualisierung im Straßenentwurf
  • Grunderwerb als Planungsaufgabe

Während der Mittagspause bestand die Möglichkeit einer Führung durch den Gebäudekomplex der ehemaligen Hellerauer Werkstätten, welche rege genutzt wurde.

Die Auswertung der Workshops am Nachmittag diente der Erfassung von Verbesserungsvorschlägen, Kritiken und Meinungen, welche durch Herrn Haker, der als Vertreter von IB&T Hamburg anwesend war, direkt an die Entwickler weitergegeben werden. Dies war auch das Hauptanliegen dieser Veranstaltung, den Kontakt zwischen Anwendern, Händlern und Entwicklern zu beleben, um in Zukunft auch auf praxisrelevante Probleme und Anforderungen Bezug nehmen zu können.

Wir als Veranstalter hatten den Eindruck, dass der Workshop im Ganzen gut angenommen wurde und sind sehr zufrieden mit dem gesamten Ablauf und der regen Beteiligung der Anwender.

Impressionen vom Workshop

Seitennavigation:

| »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen