Anwendung von Objektattributen beim DXF/DWG-Export

Seit der CARD/1-Version 8.2 gibt es mit dem Kennwort OBJEKTATTR die Möglichkeit, für Lageplanzeichnungen Symbole und Objekte mit Textvariablen zu erzeugen, die für Punkte und Bäume mit ausgewählten Informationen belegt werden können. Diese Textvariablen können als Attribute in die DXF- bzw DWG-Dateien übernommen werden.

Bisherige Textvariablen
Normale Textvariablen, so wie sie bisher in CARD/1 verwendet wurden, lassen sich für jede Zeichnung nur einmal mit einem Wert belegen. So können wir beispielsweise in den Stempel verschiedenen Textvariablen wie &_Bearbeiter, &_Blattnummer, &_Planart usw. einbinden. Über die Plotvereinbarung mit dem Kennwort TEXTVARIABLE werden diese benutzerdefinierten Textvariablen mit Werten belegt, allerdings immer nur ein Wert pro Zeichnung, d.h. ein Bearbeiter, eine Blattnummer, eine Planart usw.

Textvariablen über OBJEKTATTR
Mit dem Kennwort OBJEKTATTR in der Plotvereinbarung für den Lageplan ist es nun möglich Textvariablen für eine Zeichnung zu definieren die abhängig von dem gezeichneten Punkt oder Baum mit unterschiedlichen Werten belegt werden. So wird zum Beispiel eine selbstdefinierte Textvariable &_PKTNUMMER mit unterschiedlichen Punktnummern für die jeweils zu beschriftenden Punkte belegt.

So einfach wird’s gemacht!
Zunächst wird ein Objekt oder auch Symbol gezeichnet, welches die selbstdefinierten Platzhaltertexte für die Textvariablen enthält.

Abb: Beispiel: Das Objekt mit dem Namen „Punkt_Nummer_Höhe“ aus der Datei „EigeneObjekte.PLT“ enthält einen Symbolverweis und 3 Platzhaltertexte mit Textvariablen &_INFO, &_PKT_Nummer, &_PKT_Kode.

Über die Plotvereinbarung für Lageplanzeichnungen werden diese Textvariablen folgendermaßen mit Werten belegt und gezeichnet:

* Auszug aus der PLV
* Definition der Verweisvariablen
OBJEKTATTR INFO ; $KONSTANT ; “Punktattribute:”
OBJEKTATTR PKT_Nummer ; $NR ; “Punktnr. #”
OBJEKTATTR PKT_Kode ; $KODE ; “Kode ####”
* Alle Punkte mit Kode 55 – 77 werden mit dem Zeichnungsobjekt
* “Punkt_Nummer_Höhe” aus der Datei “EigeneObjekte.PLT” gekennzeichnet.
POBJEKT 55;77;Punkt_Nummer_Höhe (EigeneObjekte.PLT)”

Das Kennwort OBJEKTATTR belegt die Textvariablen mit Werten, während POBJEKT den Objektverweis an die Punkte zeichnet.

Diese Textvariablen können neben Punktnummer, Kode und konstanten Text auch mit weiteren Werten belegt werden. Zum Beispiel:

 - $BEM Punktbemerkung
 - $LAGE.X Hauptlage-Rechts
 - $LAGE.Y Hauptlage-Hoch
 - $HOEHE Haupthöhe
 - $KODE.BEZ Punktkode-Bezeichnung
 - ...

Eine vollständige Übersicht mit Beispiel finden Sie in der Hilfe zum Kennwort OBJEKTATTR in der Plotvereinbarung

In der Zeichnung sehen die Textvariablen dann folgendermaßen aus:

Abb: Textvariable

Ausgabe ins DWG- bzw. DXF-Format
Diese CARD/1-Objektattribute, die Sie an Objekt- oder Symbolverweisen definiert haben, lassen sich nun direkt als AUTOCAD®-Attribute an den entsprechenden Blockverweisen in das DWG- oder DXF-Format exportieren, indem Sie die Zeichnung einfach in dieses Format ausgeben.

Für den Fall, dass Sie statt der selbstgezeichneten Objekte fertige AUTOCAD®-Blöcke mit Attributen verwenden müssen, so können Sie die Möglichkeiten der Vorlagedatei nutzen. Dazu müssen Ihre Objekte die gleichen Namen besitzen, wie die zu verwendenden Blöcke aus der Vorlagedatei. Des Weiteren müssen die Namen der Textvariablen in CARD/1 identisch mit den Attributnamen in den Blöcken der Vorlagedatei sein. In der Objektkonvertierungstabelle tragen Sie dann für die Objekte ein, dass Sie statt des Blockes nur einen Verweis übergeben wollen. Im Ausgabeschema ordnen Sie die Vorlagedatei zu. Daraufhin werden für die Ausgabe die Blöcke aus der Vorlagedatei und die Attributwerte aus den Textvariablen verwendet.

Für weiterführende Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern telefonisch unter +49 (0) 351/40 00 5 zur Verfügung.

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen